· 

Die Hüterin der Isais und die Portallinie

Hy Leute, 

Bald ist es soweit ! 

Mein vierter Roman geht in den nächsten Wochen in den Handel. 

Hier möchte ich euch die letztes Sätze des Romans präsentieren:

 

Die Hüterin der Isais und die Portallinie 

Am 13. Mai 2019, einem sonnigen Tag, waren drei Wanderer am Untersberg in Richtung der Veitlbruchkapelle unterwegs gewesen und dabei auf eine ältere Frau getroffen, die sich als Hüterin der Isais  zu erkennen gegeben hatte.

 

Diese ältere Dame hatte den Wanderern von einem Bild berichtet, das sie von einem bestimmten Stein an diesem Platz angefertigt hatte. Sie sagte ihnen auch, dass auf dem Bild der Stein nahe der Kapelle, ein lila Kelch und ein UFO zu sehen sei. Die Hüterin der Isais hatte den Wanderern dann geraten, in aller Ruhe zur Kapelle zu gehen und dort die Urtöne (a, e, i, o, u) zu singen, um so eine heilende Schwingung hervorzurufen. Außerdem erwähnte die Frau, dass das herabfließende Wasser des kleinen Bächleins rechts von der Kapelle sehr heilsam sein soll. Dieses Wasser wird auch von Heilpraktikern sehr oft verwendet. Im selben Augenblick konnten die Wanderer einen Mann erkennen, der 12 Kisten Wasser und einige Kanister abfüllte.

 

Die Wächterin teilte den Wanderern auch mit, dass sie an einem bestimmten Datum zu einem Sonnenphänomen um 15:00 Uhr am Ettenberg jodeln und singen würde. Auf die Rückfrage der Wanderer, warum sie dies vorhätte und welches Lied sie singen würde, zeigt die Frau auf die Kapelle und erklärte:

 

„Der Siebte sprach, der Sechste wirkte, der Fünfte sang. Er sang die frohe Botschaft, die schon Wirklichkeit ward. LICHT.“ In diesem Zusammenhang erklärte die Frau das die Sonne sich an diesem bestimmten Datum, mit einer bestimmten Linie verbinden würde. Eine Verbindung die sich auch Portallinie benennt. Eine Kraftlinie, die einmal im Jahr mit Wirkung der Sonne die Kraft des Berges über ganz Österreich verteilt. Danach zündeten sie gemeinsam sieben Kerzen und ein Räucherwerk an und sie sagte, dass sie sich zu gegebener Zeit wiedersehen würden. Nachdem sie gemeinsam noch ein Gebet gesprochen hatten, setzten sich die drei Wanderer auf eine hölzerne Bank und blickten zur Kapelle hinüber, wo sie eben noch die sieben Kerzen angezündet hatten. Doch die ältere Dame war plötzlich verschwunden und die Wanderer waren verblüfft über dieses Ereignis. 

 

Es waren nun vier Romanteile mit Geschichten voller Emotionen …

Es waren nun vier Jahre mit unglaublichen Entdeckungen …

Es war nur ein Gedanke …

Es war nur ein Versprechen an jemanden …

Es war die Menschlichkeit im Zusammenspiel mit Mythen und Legenden rund um den Untersberg

Es war das goldene Zentrum im Herzchakra des Menschen 

Es war DIE GOLDENE STADT IM UNTERSBERG von Marcus E. Levski

 

Quellen: 

Marcus E. Levski - Die Goldene Stadt im Untersberg 3 - Das Empyreum (Die Portallinie)

Marcus E. Levski - Die Goldene Stadt im Untersberg 4 - Das Vermächtnis der Isais 

(Weiterführende Quellenangaben zu diesem Textinhalt sind im vierten Roman zu finden)

Die Antwort der Engel von Gitta Mallasz undHanna Dallos, Daimon verlag, Seite 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0