· 

Der Gegenpol vom Untersberg

Eine unbestrittene Tatsache ist das der Untersberg als ein Herzchakra hinter der Stadt Salzburg erhaben thront. Doch von was stellt dieser Untersberg tatsächlich das Herzchakra dar? Österreich, Deutschland oder gar der ganzen Welt ? 

 

In diesem Beitrag soll es nicht direkt um den Untersberg gehen. Viel mehr möchte ich in diesem Blogartikel zufällige zusammenhänge mit anderen Orten aufzeigen. Zusammenhänge in Landschaftgeometrie und auch der Geomantie

 

Was bedeutet nun das Wort Geomantie? Hierzu möchte ich zitieren: 

,,Die Erde verhält sich wie ein lebender Organismus“. Dies erklärt erklärt James E. Lovelock, der mit seinen naturwissenschaftlichen Forschungen und Aufzeichnungen dieses Verhalten der Erde bestätigt sieht. Die Lehre der Geomantie oder auch Geomantik ist demnach eine Weissagung aus der Erde für uns Menschen. Leonardo da Vinci sagt darüber folgendes:

„Die Natur ist die tiefste Quelle des Wissens: der menschliche Körper als Abbild der kosmischen Gesetze ist eine heilige geometrische Form mit höchstem Informationsgehalt.“ 

 

Nun möchte ich aber in kurzen Sätzen erklären das solch eine Weissagung der Erde wie aber auch von alten Kulturen auch in unseren Regionen zu finden ist. In diesem Fall sprechen wir vom Untersberg im Zusammenhang mit dem Dreisesselberg am Dreiländereck Österreich, Deutschland und Tschechei. 

Wie man auf der Karte erkennen kann, ergeben die beiden Orte mit Ihren Kreisen eine Besonderheit die auf genau 77 Kilometer abgestimmt wurde. Diese Besonderheit und die zufällig darin liegenden Orte (werden in meinem neuen Buch näher beschreiben) sind jedoch nicht alles. Zu einem erkennen wir in der Landschaftsgeometrie nun diverse Zusammenhänge mit Kreisen und Linien und zufällig darauf liegende Orte,  wie auf der anderen Seite zufällig erscheinende Zusammenhänge. 

 

Zusammenhänge die mit den beiden Bergen - Untersberg und Dreisesselberg verwoben sind.

 

Wie bekannt wird der Unterberg als mystischer ,,Mitternachtsberg“ benannt und der Dreisesselberg als ,,Mittagsberg“. Die Bezeichnung des Mittagsberges führt zurück auf das 13te Jahrhundert wo der Dreisesselberg als ,,Untornberg“ aus den Babenbergischen Landbüchern hervorgeht.

 

Hier stellt sich folgende Frage: Stammt die Namensnennung ,,Untornberg“ von Keltischen Weisheit ab ? 

 

Scheint dieser Mittagsberg ein gegenüber vom Mitternachtsberg zu sein ? In den geomantischen Lehren weis man von Plätzen zu berichten die immer einen entgegengesetzten Pol aufzuweisen haben. 

 

Markieren wir nun meine schon einmal beschriebene Portallinie mit dem letzen Punkt in Österreich, so erkennen wir rein zufällig das die Legendäre Burg Lockenhaus sich ebenso auf dieser Linie befindet. Weiters ziehen wir eine Linie vom Dreisesselberg zur Burg Lockenhaus so erhalten wir ein Dreieck das den Untersberg, den Dreisesselberg und Burg Lockenhaus miteinander verbindet und weitere Indizien zu zusammenhängenden Energieverläufen abbildet. Wahrlich könnte man über dieses Thema noch vieles mehr erklären, doch erkennen wir hier schlicht und einfach die zufällige Anordnung von besonderen Orten mit besonderen Sagen und Geschichten die sich immerwährend miteinander verbinden lassen. So auch an der Sonntagbergbasilika die ich ebenso in meinem vierten Roman bereits beschreiben hatte. 

 

Zugegeben ! Es bedarf noch viel mehr Information um solch eine These zu stützen zu können, aber geduldet euch - Anfang 2020 erscheint mein neues Buch  

 

 

 

ANFANG 2020 IM HANDEL

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0




        Zahlen, Daten Fakten (Ende 2019):

10  Bücher - 2  Bestseller - 1.489   Seiten - 154   Kapitel - 10.000  Zuhörer - 8.000  Leser - 1,3 Mill.  Homepagebesucher