· 

Ein Sturm zieht auf

Hallo liebe Freunde, 

In den letzten Monaten ist einiges geschehen !

Neben einigen anstrengenden Forschungsreisen und der anstehenden Buchveröffentlichung, dem ganzen Covid-Wahnsinn und meinem stetigen Kampf hier Brücken bauen zu wollen muss ich nun ehrlich gestehen ich bin sehr Müde was das alles betrifft. 

 

Erst vor Tagen hatte ich wieder eine Diskussion zu der Fragestellung ,,Marcus, weshalb widersetzt du dich der Impfung und weshalb gefährdest du Menschen aufgrund dieser Entscheidung“. 

 

Alle die mich bereits kennen und meine Arbeit verfolgen wissen wohl bereits was ich geantwortet hatte. Nun ich will es nochmals anführen. 

 

Meine Antwort war jene dass ich persönlich dieses Virus nicht leugne ! Ich vertraue nur dem Impfstoff und der einhergehenden Propaganda nicht und bin selber seit knapp 23 Jahren ungeimpft und bis jetzt Gesund geblieben. Selbst bei den ganzen Auslandreisen nach Ägypten, Afrika, Pakistan, Russland, Italien etc. hatte ich trotz diverser Auslandserkrankungen keine Impfung und stehe immer noch auf den Beinen. Zu dem Thema Vertrauen konnte ich nur Antworten dass es in heutiger Zeit für mich ein Ding der Unmöglichkeit ist den Politikern, den Ärzten, den Medien und dem ganzen Gesundheitssystem zu vertrauen. Weshalb fragen sich nun viele - ZURECHT. 

 

Es ist tatsächlich so dass heutzutage vieles möglich ist in der Medizin und wir dieser auch sehr vieles zu verdanken haben. Doch ebenso finden wir die Tatsache vor, dass unser gänzliches Gesundheitssystem fast ausschliesslich auf Gewinn ausgelegt ist. Wie kann man dies nun behaupten? Es ist heute kein Geheimnis mehr dass Ärzte im Krankenhaus nach einem Miniskusriss bei einem 35 Jährigen eine Operation anordnen oder empfehlen da hierzu Gelder bzw. Umsatz generiert wird. Tja, privat bezahlte Orthopäden raten jedoch vor solch einem drastischen Eingriff ab und erwähnen Fürsorge für das Knie mit einzelnen Übungen. Denn sollte man sich als 35jähriger solch einer OP unterziehen so verspreche dieser privat bezahlte Arzt eine Prothese in 10-15 Jahren. 

 

Dies ist nur ein Beispiel unter 100ten die man aufzählen könnte. In einem System wo Hausärzte als Gewinnbringende Unternehmen geführt werden und manch Aussagen mehr als nur verblüffen, verliert man zurecht das Vertrauen in die Medizin bzw. in das Gesundheitssystem.  

 

Ärzte schütten Medikamente, von denen sie wenig wissen, zur Heilung von Krankheiten, von denen sie weniger wissen, in Menschen, von denen sie nichts wissen. -Voltaire-

 

Betreffend der MRNA Impfung selber wüsste ich persönlich nur zu gerne was diese ,,wirklich“ an einem Menschlichen Organismus anrichtet. Unsere Vertrauenswürdige Politik und Landesleitung hat doch nun festgelegt dass diese Impfung jährlich aufzufrischen sei. Tja. Da es sich bei diesem MRNA Impfstoff meines Wissens nach um eine Notzulassung handelt und die Auswirkungen bzw. Ergebnisse noch nicht erfasst wurden für eine richtige Zulassung, fehlt mir persönlich hier das Vertrauen in den propagierten Heilsbringer. 

 

Propaganda ? Wie soll man diese bezahlte Informationskampagne seitens der Leitung denn sonst beschreiben ? In TV Sendungen und diversen Zeitungsberichten wurde doch ebenso bereits erwähnt das Parteien hierzu sehr viel Geld investiert haben - wohl auch zum Eigennutz für diverse Pläne. Pläne ? Damals hatte ich bereits beschrieben was für Pläne manch Eliten umsetzen wollen. 


Aber das ich ja nicht alles ! In heutiger Zeit zeichnet sich ein schreckliches Bild in unserer Gesellschaft ab. Viele Ungeimpfte werden öffentlich beleidigt und noch viel mehr. Selbst die Aussage der Menschen ,,Du bist eine Gefahr für alle anderen“ oder ,,Du bist nicht Sozial wenn du dich nicht impfen lässt“ kann ich persönlich nicht verstehen. 

 

Wer kann mir erklären weshalb ein Ungeimpfter eine Gefahr für einen Geimpften sein sollte ? 

Meines Wissens nach können sich doch die Geimpften ebenso anstecken oder diese Krankheit verbreiten ? 

Ich habe persönlich bei dieser Argumentation bemerkt das die Leute diese Antwort nicht hören wollen. Warum? Ich sage mal dass ist das typische Herdenverhalten mancher Schafe. Der Druck ist hier - die Mehrheit hinterfragt nicht und macht einfach mit. ALSO FÜR MICH ERKLÄREND 

 

Zum Thema weshalb ein Ungeimpfter nicht sozial ist bemerkte ich dieselbige Reaktion wie bereits oben beschrieben. 

 

JA und wegen diesem HERDENVERHALTEN werden selbst die Grundrechte total in den Boden gestampft ! 

Es ist ja heutzutage ein Privileg ,,Arbeiten zu gehen, sich mit Menschen zu treffen, Spaß zu haben an Festen etc.“Genau aus diesem Grund sollte man auch Asozial sein - den Privilegien will jeder geniessen ? 

 

Da fragt sich zwangsläufig auch was der Begriff HERDENVERHALTEN bedeutet ?

 

Abhijjit Banerjee hatte damals diesen Begriff definiert. Er sagte demnach dass  hierbei eine asymmetrische Information zugrunde liegt, die darin besteht, dass schlecht informierte Marktteilnehmer aus dem Marktverhalten der besser informierten Marktteilnehmer eine Gewinnchance oder Verlustgefahr erblicken und deren Verhalten imitieren. Es ist mithin auf den sozialen Effekt der Imitation zurückzuführen. Es liegt vor, wenn sich ein einzelner Entscheidungsträger unter Berücksichtigung des Verhaltens anderer Akteure für dasselbe Verhalten wie diese entscheidet, selbst wenn seine eigene unabhängige Entscheidung anders ausfallen würde.

 

Ich will zwar kein Verschwörungstheoretiker sein (grins) .. aber Gewinn und Markt für … ????? 

Kein Wunder ! HERDENVERHAKLTEN - Ein gängiges Werkzeug für Profiteure für die Marktteilnehmer. 

Ich frage Sie - was würde nun ein Mensch sagen der nicht in der Herde mitläuft und selber Entscheidungen trifft? 

 

Ja .. ich weiss ! Meist neigen wir dazu, uns nach dem Verhalten der „Herde“ zu richten, wenn wir unsicher sind, wenn wir der Gruppe eine höhere Einschätzungskompetenz zutrauen als uns selbst, wenn wir nicht auffallen oder uns nicht blamieren wollen. Und weil wir Akzeptanz und Anerkennung wollen. 

 

Doch was würde ein Mensch tun der stetig in seiner Mitte ruht, selbstbewusst durch den Alltag schreitet, nicht dem Herdenverhalten unterliegt, nicht den Trend und Hypes der Herde unterliegt und sein Ding macht ? Auch wenn dieser stetig belächelt und bekämpft wird von der HERDE ? 

 

Ich kann es Ihnen sagen ! Nach eingehenden Interviews mit sehr erfolgreichen Menschen fällt immer wieder dieselbe Antwort -> ,,Freiheit ist nicht Kostenlos in dieser Welt ! Doch sollte man Freiheit erlangen so kann ich Dir sagen dass derjenige sehr viel über sich selber gelernt hat. Er hat sein Leben selber in die Hand genommen und der Erfolg gibt ihm zwangsläufig recht. Egal ob mann Erfolg mit Geld oder Glücklichsein definiert. SELBSTBESTIMMT !“ 

Weiterführend fragt man sich -> Waren es nicht immer schon WIR, die sämtliche Entwicklungen in unserem Umfeld in der Hand hatten? Waren es nicht immer schon WIR, die die Zukunft im Hier und Jetzt geformt haben?  Im ersten Moment würden wir >>ja<< sagen. Ist doch klar. Aber setzen Sie sich einmal entspannt hin und seien Sie für sich alleine! Können Sie es sich tatsächlich eingestehen, dass Sie der Erschaffer Ihrer Realität sind? Nein? Gibt’s Probleme bei dem Gedanken? Das kenne ich nur zu gut! Denn es ist die Eigenverantwortung, die ab und zu schmerzt und uns wegblicken lässt. Auch wenn im Allgemeinen das Wort >>ja<< fällt, tief in Ihnen drinnen ist es dann doch nicht so einfach, oder? 

 

Blicken Sie jeden Tag in den Spiegel und denken sich >>Was wäre, wenn ...<<? Oder haben Sie das Spiegelblicken schon aufgegeben? Aufgegeben, da es zu schmerzlich ist, zu wissen, dass man es nicht in der Hand hat. Ich meine den Schöpferakt, den wir als Geschenk erhalten haben, als wir diese Erde betreten haben. Es ist schmerzlich zu wissen, dass andere glücklicher sind als Sie. Ebenso ist es schmerzlich zu wissen, dass man seiner Situation nicht entfliehen kann. 

 

Scheiß Ungeimpfte, Scheiß COVID Regeln, Scheiß Job, Schicksalsschlag, Krankheit, Einsamkeit, kein Geld mehr, etc. 

 

Es gibt viele Beispiele hierfür. Auch gibt es ebenso viele Ausreden für genau diese Beispiele. Meistens hat der Vater, die Mutter oder der Partner Schuld daran, dass etwas nicht so läuft, wie man es sich wünscht. An Ausreden wird es niemals fehlen! Mit ein wenig Fantasie können Sie sogar noch ausschmücken, sodass Ihr Umfeld Sie für das Scheiß-Leben bemitleidet. Alles ist möglich! Ihre Möglichkeiten sind hierbei tatsächlich unbegrenzt. 

 

,,Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen.“ Antoine de Saint-Exupéry

 

Aber ist es nicht sinnlos, sich in einer Scheinwelt zu verkriechen? Ja, ich weiß ... es gibt eine Ausrede! 

 

Aber: Wäre es nicht schön, wenn Sie Ihre Gaben und Ihr Potenzial leben könntet? Das Potenzial, das genau Sie ausmacht, das was Sie sind? Ein Potenzial, das Ihnen sogar ein angemessenes Einkommen bringen könnte? Ihr erster Gedanke –>>nicht möglich<<? 

 

JA genau, es ist doch nicht möglich, genau das zu tun, was in meinem Herzen schlummert. 

 

Denn wir müssen uns anpassen, damit wir in der Norm bleiben. Eine Norm, die sich als gesellschaftlicher Standard über uns gestülpt hat. Doch eigentlich wollte ich schon immer so sein wie ich bin, das tun was ich schon immer tun wollte und davon leben! -> DIE HERDE 

 

Sie könnten sogar recht haben. Denn denken Sie einmal zurück! Sie hätten bestimmt schon einmal einen Versuch gestartet, genau das zu tun, was Sie wollten. Was war das Ergebnis? Sie sind wahrscheinlich auf die Schnauze gefallen oder wurden zurückgehalten. Ja, in den meisten Fällen ist es sogar die eigene Familie, die Sie hierbei zurückhält. Das kenne ich auch! 

 

Und nun sitzen Sie womöglich in dem Beruf, den sich Ihr Vater ausgewählt hat. Wenn nicht der Vater dann der, der Ihnen am nächsten war. Denn als Kind wollten Sie immer in einem Tierheim arbeiten und den lieben Begleitern helfen. 

 

Heute sind Sie des Geldes wegen wahrscheinlich in einem Schlachthaus als leitender Angestellter beschäftigt. Für kaum mehr als 1.500 Euro Netto und mit einer 50-60 Stunden-Woche (denn sogar Überstunden werden pauschaliert), was Ihnen nur mehr eine Möglichkeit offenlässt: Abschalten und Fernsehen sowie sich am Wochenende mit sinnlosen Dingen zu beschäftigen, die Sie nicht an die Arbeit erinnern. Aber die Erinnerung kommt bestimmt. Spätestens am Sonntagabend, wenn Ihnen wieder die Scheiße vom kommenden Montag einfällt. 

 

>>Genug<< Es ist doch an der Zeit, sich mit in einer total verrückten Welt anzufreunden, aus seiner Höhle herauszukriechen und endlich hinauszuschreien >>Ich bin auch noch da<< Das wäre doch was, oder? 

Nun, wenn Sie sich entscheiden, herauszukommen aus der Gemütlichkeitshöhle (wie ich Sie nenne), können Sie beobachten, was da draußen so einiges los ist. Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf genau die Dinge, die Sie interessieren und die in Ihnen brennen. Beobachten Sie und werden Sie Teil dieser Welt, die Sie erblicken können.

 

Wenn wir diesen Schritt nun hinter uns haben, dann werden wir erkennen, dass es Menschen gibt, die eine Mission verfolgen. Manche erfolgreich und manche nicht so erfolgreich. Sie werden auch bemerken, dass es Menschen gibt, die keine Mission haben. Diese sind wohl wieder auf dem Weg in ihre dunkle und einsame Höhle - aus der Sie eben herausgekrochen sind. 

 

Sie werden ebenso erkennen, dass manche Menschen immer wieder vom Glück und andere vom Pech verfolgt sind. Woran liegt das?

 

Sie werden erkennen, dass die Menschen verschiedene Glaubenssysteme haben und diese leben und daran festhalten.

 

Sie werden erkennen, dass Mysterien und Geheimnisse immer mehr an die Oberfläche kommen und uns damit präsentiert werden. 

 

Sie werden erkennen, dass die Welt total verrückt geworden ist!

 

Sie werden erkennen, dass unser (alt)bekanntes System in seinen Grundmauern erschüttert ist!

 

Und Sie werden sich fragen, wo das Ganze noch hingehen wird, und wo Sie Ihren Platz darin finden können. 

 

Und genau bei dieser Frage beginnt die persönliche Reise in Ihr persönliches Mysterium - in das Innerste sowie das bekannte Äußere, das unser Umfeld prägt. 

 

Genau bei dieser Frage können Sie sich an die Menschen wenden, die Ihnen in diesem Zusammenhang helfen könnten. Menschen, die in genau dieselbe Richtung gehen, wie Sie es für sich beschlossen haben. Und genau mit diesem Leitsatz und dieser Idee möchte ich nun auch zum Abschluss kommen. Nicht dass es sich hier um eine Bewerbung Handel sollte - aber im Jahre 2018 hatte ich genau zu diesem Thema ein Buch veröffentlicht 

 

Liebe Freunde, ich will hier keine Bücher mehr verkaufen ! 

Ich bin es leid - Ich bin Müde und ich bin erschüttert wenn ich mir mein Umfeld ansehe und erkenne das Familienangehörige, Freunde und Partnerschaften zerbrechen wegen DIESEM HERDENVERHALTEN das die Menschen in einer Form spaltet wie wir es noch nie erlebt haben. 

 

Es ist traurig und erschütternd zugleich ! Wo führt die Reise hier noch hin ? 

Ich kann es erahnen Freunde ! DIE DRACHEN SIND ERWACHT. 

 

Mit meinem neuen Buch DIE GOLDENE STADT IM UNTERSBERG 5 - DER DRACHE IST ERWACHT erkläre ich eine Ebene und Tatsache die den bereits Wissenden die Augen öffnen könnte ! Wie in meinem neuen Buch beschrieben möchte ich abschliessend die Worte eines Diakon aussprechen. Es waren Worte die mir bis heute noch Gänsehaut bereiten. Der Diakon erwähnte mir gegenüber dass es bald zu der großen Veränderung kommen würde die bereits lange absehbar war. EIN STURM ZIEHT AUF - FÜR ALL JENE DIE SICH DEM NEUEN ZEITALTER UND DEM HERZEN NICHT ÖFFNEN WOLLEN

 

Auch möchte ich an alle die mich bis jetzt Unterstützt haben ein Danke aussprechen ! Ohne euch wäre diese Arbeit so nie entstanden und fortgeführt worden. 

 

 

ICH BLEIBE MEINER EINSTELLUNG TREU, BRÜCKEN ZU BAUEN, AUFZUDECKEN UND MEINE MEINUNG ZU ÄUSSERN

 

- AUCH WENN ES IMMER SCHWERER WIRD 

- AUCH WENN MAN BEKÄMPFT WIRD 

- AUCH WENN MAN EINSTELLUNG NICHT MEHR GESELLSCHAFTSFÄHIG IST 

- AUCH WENN MAN STREIT RISKIERT 

 

WARUM ?

ICH HABE IMMER NOCH DIE VISION UND DIE HOFFNUNG FÜR EIN KLEINES STÜCKCHEN ZAUBERWALD AUF DIESER ERDE - SO WIE ES MEINE VERSTORBENE SCHWESTER GESEHEN HAT 

 

Euer Marcus 

Ritterliche, mystische und herzliche Grüße aus der Schreibecke 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Marie (Samstag, 06 November 2021 20:40)

    Danke für diesen Text!
    Wir können es nicht sehen und manchmal können wir es kaum mehr glauben - ABER WIR SIND VIELE, die die Vision und die Hoffnung auf ein kleines Stückchen Zauberwald auf dieser Erde haben. Wir sind viele, die ihrer Einstellung treu bleiben. Wir sind viele mit lichten Träumen. Herz, Liebe und der Sehnsucht nach dem Guten, Wahren und Schönen.


HIER ZUM NEWSLETTER

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.