· 

Der Heilige Gral und die Herzkapelle von Oberschwarzenberg

 

In Oberschwarzenberg steht eine kleine und unscheinbare Kapelle am Strassenrand. Diese Kapelle wird auch ,,Glasbaukapelle/Hütte" benannt. Sie wurde laut Aushängeschild im Jahre 1956 errichtet und im Jahre 2012 vollständig renoviert. Der Namen zur Glasbauhütte wurde gewählt da im Böhmerwald das berühmte ,,Böhmerwaldglas" im Jahre 1638 erzeugt wurde. 

 

So die Offizielle Geschichte !

 

Doch kaum einem ist bekannt das diese Glasbauhütte im Jahre 1719 durch das Stift Schlägl aktiviert wurde.  

Man sollte bedenken das diese Kapelle unterhalb der ,,Teufelsschüssel" (Der Innere Pulskreis) erbaut wurde und die Symbolik des Herz Jesu Sinnbildes trägt. Diese seit dem 15. Jahrhundert bekannten Herz Jesu Symbole als Darstellung für die Waffen und Liedenswerkzeuge Christi, symbolisieren im weiteren Zusammenhang mit den Wundmalen und der heiligen Lanze - die aus dem Herz austretenden Blutstropfen in einen Kelch tropfend.

 

Nun sollte doch dieser Blutstropfen im Kelch (Der Heilige Gral?) auch in der Stadt zur Geltung kommen. 

 

Ein Wappen mit einem Kelch?  Dieser Kelch symbolisiert die vom Stift Schlägl 1638 errichtete Glashütte. Folgende Blasonierung des Wappens lautet demnach: „In Grün über einem schwarzen, von einer silbernen Leiste gesäumten Dreiberg ein silbernes, kelchförmiges Glas.“ So sollte der untere Teil des Wappens doch den Südabhang des Böhmerwaldmassivs mit dem Dreisesselberg im Dreiländereck andeuten und der grüne Hintergrund die Bewaldung des Gebietes. 

Soweit stellen sich hier keine Fragen mehr - oder ? 

In einem anderen Blickwinkel betrachtet könnte man jedoch eine symbolische und Geomantische These aufstellen die in offiziellen Reihen wohl eher auf Ablehnung stossen würde. Wagen wir es trotz allem !

 

1) Sehen wir doch diesen Dreisesselberg als die Trinität oder Dreiheit an (man lerne doch aus der Geschichte)

2) Erkennen wir die oberhalb liegende Teufelsschüssel als  ,,Inneren Pluskreis" von der so einiges ausgeht ;) (bald mehr)

3) Kartographieren wir die umliegenden Kapellen so erkennen wir das allesamt in bestimmten Abständen zu bestimmten Winkeln auf diese Teufelsschüssel und Stift Schlägl ausgerichtet sind. 

4) Nehmen wir die Urpsprungsfarbe der Herzensenergie so erkennen wir das diese nicht Rot ist sondern Grün. 

5) Sieht man sich das Pentagramm des inneren Pulskreises an, so sehen wir das dies eine ,,zufällige" Formgebung für das Mensch sein bedeutet und die Kirche diverse Plätze ,,bewusst" in dieser Gegend geschaffen hat.

6) Un dazu guter letzt wagen wir den Gedanken zu dem Sinnbild des Herz Jesu Ordens und können hiermit feststellen das die ,,Kirche" diverse Punkte mit den Leidenswerkzeugen für uns alle verschlossen hat. (Siehe am Beispiel meiner Romane und dem Thema Höllentore)

 

Wahrlich sind dies nur Gedankenspiele dich sich auch zufälligen Symbolen ergeben. Es kann jedoch bei der ,,Offiziellen" Version ebenso bleiben !

Weshalb diese Kapelle so besonders ist wird eben in mein Manuskript verfasst -> Veröffentlichung im Jahre 2020

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0