· 

Der Berg Howerla - Zwischen Riesen, Monstern und alter Zivilisationen

Dieser ukrainische Bergkegel erhebt sich erhaben auf 2016 Höhenmeter und ist somit der höchste Berg in der Ukraine. Inmitten von einem des größten Naturschutzgebietes wacht dieser Berg über die Regionen der Tachornohora und über die Orte Worochta, Kwassy und Howerla. 


Am Gipfel des Berges befindet sich eine aus dem Jahre 1996 angebrachte Gedenkplatte die zum fünfjährigen Jubiläum der Unabhängigkeit der Ukraine dort angebracht wurde. Zusätzlich krönt am Gipfelkreuz ein alter steinerner Obelisk, der im Jahre 2015 erneuert wurde.


So einige Artefakte und alte Hinweise zu der politischen Geschichte des Landes sind an diesem Berg zu finden. Doch was wurde noch nicht erzählt ? 


Man kann es kaum glauben - aber doch werden unglaubliche Geschichten aus diesem Ort erzählt. In dem kleineren Ort namens Howerle erzählen einheimische von mysteriösen Lichtern die rund um diesen Berg zu nächtlicher Stunde aufflackern und wieder verschwinden. Ein älterer Herr berichtet von Riesen und Monstern die aus dem Berg heraustreten. Es sind Sagen und Legenden aus alten Zeiten die diese Berichte stützen und auch die Militärpräsenz an diesem Ort beschreiben könnten. In der Nähe des Berges befinden sich in einer abgelegenen Schlucht Ruinen- alte Überreste einer größeren Tempelanlage aus einer Zeit die es eigentlich nicht geben dürfte aus der Regionalen Geschichtsschreibung des Ortes. 


Diese alte Tempelanlage die sich hinter dieser versteckten Schlucht befindet ist nicht allzuschwer aufzufinden. Man folge doch einfach einen alten ausgetretenen Pfad der neben dem Fluss in Howerle sich auf dieses Bergmassiv schlängelt. Knappe vier Stunden durch Bäume und grünes Gestrüpp hindurch, sollte dieser Pfad sich für einen gesunden Menschen hinfortziehen. Gleich nach dem passieren dieser kleinen steinernen Schlucht erblickt man ein kleines Dorf mit einzelnen Einwohnern. Abgeschieden wie Eingeborene leben diese, vor einem nicht offiziellen Gipfelaufstieg zu dieser Tempelanlange die von den Einwohnern in diesem Dorf behütet und bewacht wird. 


Ältere Herren mit dunkelbraunen Kutten, lassen ungebetene Eindringlinge die in dieses Gebiet vordringen nicht passieren. Alte Schriften und ein uraltes Erbe das sich in dieser Tempelanlage befindet, werden von diesen Männern behütet......


Quelle: Die Goldene Stadt im Untersberg 3 - Das Empyreum 



        Zahlen, Daten Fakten (Ende 2019):

10  Bücher - 2  Bestseller - 1.489   Seiten - 154   Kapitel - 10.000  Zuhörer - 8.000  Leser - 1,3 Mill.  Homepagebesucher