Magisches Heidelberg - Beweise für Tore in eine andere Dimension !

Puhh …  Heidelberg. knappe 12 Stunden mit dem Auto unterwegs nach Heidelberg der Studentencity, dem magischen Odenwald und nun endlich wieder zu Hause. 

 

Weshalb der Heiligenberg in Heidelberg?

Es gibt viele erschreckende und faszinerende Berichte vom ursprünglich benannten Aberinsberg der heute dem Namen Allerheiligen-Berg“ (lateinisch: „mons omnium sanctorum“) oder auch Heiligenberg trägt. Die wohl bekannteste Erzählung handelt vom mystischen, knapp 55 Meter tiefen Heidenloch auf dem sogenannten ,,Heiligenberg“. Aus dieser Tiefe sollten demnach bösartige und abstrakte Kreaturen empor steigen und die Menschen in Angst und Schrecken versetzen. Ebenso gibt es Berichte von Menschen die behaupten, dass sich dort ein Zugang in die hohle Welt befinden könnte.

 

An einem besonderen Datum, nämlich in der Nacht zum 7.8.21, knapp zum 8. Neumond n.d. Wintersonnenwende, begab sich eine internationale Gruppe (Werner Betz, Messungen von physikalischen Anomalien / Gabriele Lukacs, Kraftplatz und Geheimgangexpertin / Marcus E. Levski, Mythenforscher und Geomantieexperte / Sandra Schick, Medium) auf den Heiligenberg von Heidelberg.

 

Zum Mondfest Lughnasad, dem Fest des keltischen Lichtgottes Lugh und Zeit der Heiligen Hochzeit zwischen Erdgöttin und Fruchtbarkeitsgott wollten wir die Geheimnisse Heidelbergs lüften, die seit Jahrhunderten im Verborgenen schlummern, für das kundige Auge jedoch höchst lebendig sind. Es war wahrlich eine faszinierende Reise mit ebenso faszinierenden Entdeckungen, die wir an diesem Wochenende an diesem Ort sammeln durften. Tatsächlich konnten wir den Beweis finden, dass sich die Geschichte rund um dieses ,,Loch“ anders darstellt wie gängig beschrieben. Wer das Heidenloch zu welchem Zweck angelegt hat, ist demnach immer noch unbekannt. Die gängigste Theorie handelt von Mönchen, die hierzu einen Brunnenschacht herausgearbeitet hatten.  Bei näherer Untersuchung des Heidenloches und Archivforschungen hierzu konnten wir jedoch Hinweise darauf finden, dass dies nicht möglich war ..…

 

Neben dem Heidenloch gibt es jedoch noch so einiges mehr zu erzählen über diesen ganzen Ort! Unter anderem fanden wir Hinweise zu Unterirdischen Anlagen die 16 Stockwerke tief in eine unbekannte Welt führen sollten. Von Geomantischen, Physikalischen Besonderheiten und Geheimbundaktivitäten gibt ebenso einiges zu berichten. 

 

Liebe Freunde, dieser Heilige(n)berg mit seinem angrenzenden und mystischen Od(en)wald und den Unterirdischen Anlagen in Heid(el)berg berichten einiges über ungeklärte Vorgänge in dieser Gegend, wo ebenso der dunkle und faszinierende Schwarzwald in Zusammenhang steht. Es dauert wohl noch eine kleine Weile bis wir alles zusammengefasst haben - doch wenn wir diese Arbeit bewerkstelligt haben, wird es ebenso eine Publikation hierzu geben die diesen heiligen Ort in einer noch nie da gewesenen Form beschreiben wird. 

 

Haltet die Ohren Steifen Freunde, nach einer langen Autofahrt ohne jegliche Kontrollen werde ich mich nun auf meine Couch begeben und mir Indiana Jones reinziehen … 

 

Bis bald 

 

 

 

HIER DIE GOLDENE STADT IM UNTERSBERG 5 - DER DRACHE ERWACHT VORBESTELLEN -> buch@marcus-levski.at 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Zahlen, Daten Fakten (Ende 2021):

13  Bücher - 2  Bestseller - 2 verbotene Bücher - 1.699   Seiten - 194   Kapitel - 10.000  Zuhörer - 9.000  Leser - 

1,4 Mill. Homepagebesucher -  Durchschnittsverkauf: 1.172,35 Bücher im Jahr 


HIER ZUM NEWSLETTER

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.