Abschiedsworte an Schnüffelnase

Es war das Jahr 2007. Ein Jahr in dem ich sehr viele Herausforderungen hatte in meinem Leben, beruflicher und privater Natur. Das uns/mir bekannte Hamsterrad oder auch die Matrix schlug eine Kerbe nach der anderen in einer Geschwindigkeit wie ich es mir niemals erdacht hatte in mein Leben. Diese Auswirkungen waren auch der Grund weshalb ich an diesem einem kühlen Wintertag zum Wochenende am Waldrand spazieren ging, mitunter mit dem Ziel Hoffnung zu fühlen und Antworten für meine Aufgaben zu finden. Selbst an diesem Tag hatte ich sehr wichtige Dinge zu erledigen die nicht aufgeschoben werden konnten. Aber trotz allem gab ich dem Gefühl nach und spazierte über die gefrorenen und kalten Wiesenstücke am Waldesrand. Ich erinnere mich noch genau ! Tief im Gedanken versunken, einem Schritt nach dem anderen folgte ich den herumliegenden Steinen in der Wiese, tief im Gedanken versunken als ich plötzlich dieses Gebell erhörte. Als ich mich umsah erkannte ich zu meiner rechten das Regional gelegene Tierheim das meine Aufmerksamkeit erhielt. Ich wusste nicht weshalb, aber ich folgte auch hier meinem Gefühl diesem Gebell zu folgen, bis ich schlussendlich an den Pforten des Tierheims stand. Zuerst zögerlich aber dann doch, betrat ich dieses und wurde herzlich in Empfang genommen mit der Fragestellung was ich suchen würde. Nun, da ich selber ja nicht das Ziel hatte mir ein Tier zu besorgen antwortete ich naturgemäß ,,Naja, ich will mich nur umsehen“ 

 

Ich ging also nichtwissend und plötzlich in anderen Gedanken den Gang im Tierheim entlang und sah einige Hunde und Katzen in den Käfigen sitzen. Als ich mir die Tiere ,abgelenkt von meinen vorherigen Gedanken ansah hörte ich plötzlich am anderen Ende des Ganges eine Käfigtüre die geöffnet wurde. Ein kleiner Schäfer-Collie stand am langgezogenen Gang mit dieser hellgelben Vinylfarbe am Boden und starrte mich an als er seinen Kopf zur Seite legte. Als ich den kleinen Hund ebenso erblickte so lief dieser plötzlich los und ich stand wie angewurzelt im Gang und wusste nicht geschehen war. Der kleine Hund lief kerzengerade auf mich zu und hüpfte auf meine Brust sodass ich fast stolperte. Nachdem ich nun auf dem Boden kniete sass der kleine Hund in meinen Armen und schleckte mir mit seiner Zunge übers Gesicht und ich musste notgedrungen lachen. Eine Tierheimwärterin kam hinzu und entschuldigte für Ihr Missgeschick. Nach meiner Frage wie alt der Hund sei und was ihm widerfahren sei antwortete diese dass es eine Hündin sei. Die Hündin wurde erst gestern im Tierheim abgegeben das sie entlaufen ist und man den Besitzer nicht ausfindig machen konnte. 

Im selben Moment sah ich den kleinen Hund an und als ich in seine Augen starrte war mir klar dass dies keine zufällige Begegnung war. Mein folgender Entschluss änderte nun alles ! Ich nahm diesen kleinen Hund mit nachhause. 

 

Ein treuer Gefährte an meiner Seite der mir in vielen Jahren ebenso vieles lehrte und mir auch einiges abgenommen hatte. Lange Zeit begleitete mich diese treue Seele in meinem Leben und ebenso konnten wir auch sehr viele, gemeinsame Abenteuer bestreiten. Egal ob er mich am Untersberg vor diversen Anomalien gewarnt hatte in dem er bellte, oder nur in dem er Abends bei mir lag und mir die letzten Leckerbissen aus der Hand stahl. Ich / Wir werden unsere Schnüffelnase niemals vergessen ! 

 

Unsere Hündin, die lange Zeit auch auf meinen Vorträgen anwesend war und mich immerwährend bei meinen Recherchen begleitet hatte ist heute, am 01 November zu Samhain um 11:30 mit knapp 16 Jahren in unseren Händen sanft in eine bessere Welt gegangen. 

 

Wir/ Ich werden dich niemals vergessen und danken dir für die letzten Jahre und deinem wirken. Ohne Dich wären wohl einige Buchinhalte auch so niemals entstanden wie sie nun gedruckt wurden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    maria magdalena (Montag, 01 November 2021 19:07)

    Lieber marcus,
    Viel Kraft dir und deiner lieben Familie und tröstend mögen eure Engel euch halten Liebe geben,
    Er wird bei Dir sein, um Dich zu trösten, Dich zu beschützen, und, wenn nötig, sein Leben für Dich zu geben. Er wird loyal zu Dir sein, in guten und in schlechten Zeiten. Er ist dein Hund eine Seele
    Weißt du er ist jeden Tag an deiner Seite in deiner Frequenzen und wird dich immer beschützen und lieben.

  • #2

    Shiva Rangi (Montag, 01 November 2021 19:21)

    Lieber Marcus, dein liebevoller Abschiedsbrief über Deine Schnüffelnase hat mich sehr berührt, besonders, da mein Joshi mich auch oft in den Bergen begleitet….. Alles hat seine Zeit. Auch die Trauer um eine vierbeinige Seelengefährtin.

  • #3

    Freitas Maria (Montag, 01 November 2021 20:16)

    Es ist wunderschön geschrieben. Ich besitze einen Hund, mein Blacky, und kann gut, mit Tränen, nachvollziehen. Sind unsere Lebensbegleiter auf Ewigkeit. Von uns ��.
    Blacky� und ich.

  • #4

    Weidt-Goldmann Claudia (Montag, 01 November 2021 21:12)

    Engel auf Erden als Begleitung von uns Menschen in einem gemeinsamen Zeitfenster, so sehe ich unsere Hunde und Katzen oder andere Haustiere mit diesem besonderen Etwas, das in bestimmten Momenten die Seele berührt und im Herzen ein großes Gefühl von ewiger Zusammengehörigkeit und Tiefe vermitteln.

    Der Mensch wie auch diese Begleitungs-Engel an unserer Seite sind aber auch nach diesem gemeinsamen Zeitfenster durch die Brücke der Gedanken und Erlebnisse als Erinnerung fest mit uns verbunden und im Tag oder Nacht Traum und mit liebevoll gesendeten Gedanken aneinander, die kommen und gehen, haben wir immer die Möglichkeit wahrzunehmen, dass dieser Engel noch immer unsere Begleitung ist und immer sein wird.

    Dankbare Erinnerung und großartige Brücke der Gedanken verbinden für immer.

    Liebe Grüße aus Nordhessen,

    Claudia Weidt-Goldmann

    (Deine Internet Verknüpfung bzw. Bekannte von FB, pestizidfreie region, natur und nachhaltigkeit, cwg.highsensitive, florianatopfblume und oculiauris)

  • #5

    Susanne Gallobitsch (Freitag, 05 November 2021 17:33)

    Mein Mitgefühl, Deine Zeilen zeigen sehr schön welch große Empathie und Gefühle dieser wunderbaren Fellnase gelten ❤️
    Mein Sohn sagte Zeit seines Lebens
    Der Hund ist ein Teil Deines Lebens aber für den Hund bist Du sein Leben .
    Viel Kraft für euch.


HIER ZUM NEWSLETTER

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.