· 

Klangsteine, Megalithbauten ehrlich und sachlich

Sieht man aussergewöhnliche Steine oder naturelle, abstrakte Formationen spricht man gerne von ,,Megalithen“ oder ,,einer alten Zivilisation“ die mit Ihrem Wunderbauwerken sogar bis nach Atlantis zurückreichen sollten. 

 

Ebenso verhält es sich bei Lichtpunkten am Himmel, wo man gerne ein Ausserirdisches Flugobjekt vermutet. 

 

Gleich mal vorweg möchte ich betonen da es sehr wohl Megalithische Anlagen gibt die auch von vergangenen Zivilisationen berichten ! Ebenso gibt es auch Unidentifizierbare Flugobjekte (UFOs) die in seriöser Forschung auch bearbeitet werden. 

 

Als Beispiel haben wir die Megalithanlagen in Schrems. Hier an diesem Beispiel kann man erkennen das eine neuzeitliche Steinsetzung namens ,,Perlenschnur“ sich mitten in der Landschaft erhebt und nachweislich auch von Megalithen berichten kann. Es gibt vieler solcher Orte in ganz Österreich wie aber auch der ganzen Welt! 

 

Doch gibt es auch andere Orte bei denen die Fantasie die Herrschaft übernimmt ! Nicht verwunderlich würde ich sagen, da es mir ebenso ergangen ist als ich das erste mal am Dreisesselberg war. Wie man ja vom Dreisesselberg und dem vorherrschenden Element der Luft weiß, beflügelt dieser im allgemeinen die Inspiration und die Kunst (Siehe Günter Kantilli, Naturheiligtümer aus dem Mühlviertel). Also nicht verwunderlich das bei solch einem Bergaufenthalt manche Menschen von fantastischen wie ausgedachten Bildern aufgrund ihrer Inspiration berichten.

 

Meist werden die sogenannte  ,,Wollsackverwitterungen oder auch Steinernen Meere“ als Bauwerke oder auch zerstörte Bauwerke angesehen. (Siehe Interpretationen aus folgenden Gebiet )

 

Doch ehrlich und sachlich ? 

 

Wenn solch  ,,Wollsackverwitterungen" tatsächlich als Bauwerke im Gebiet des Dreisesselberges wie aber beim Lusen oder anderen Plätzen definiert werden, dann würde dies bedeuten das sämtliche Lehren der Geologie (zb. Entstehung oder Formgebung des Granits) und Wissenschaft sehr anzuzweifeln sind ! Ich persönlich hatte dieses Gebiet ebenso untersucht und geomantisch ausgewertet. (Die Auswertungen und Forschungen laufen immer noch und werden nächsten Jahr in Form eines Buches veröffentlicht). Bei dieser Untersuchung hat sich mir eines ganz klar offenbart! 

  • Geologische und Wissenschaftliche Ansätze zu solch Steinformationen kann und will ich nicht anzweifeln! Diese haben Ihre Berichtigung wie aber auch Ihren Wahrheitsgehalt - auch wenn man sich in Forschungskreisen hier selber oft uneinig ist 
  • Spekulationen bleiben Spekulationen - bis sie sachlich ,,entspekuliert“ worden sind. 
  • Die Energiequalität des Platzes ist an sich ENORM und GEWALTIG (Dies kann jedoch mittels Geomantie beschrieben werden)
  • Kelten und andere wussten um diese ,,Energiequalität" vom Dreisesselberg wie aber auch ganz Bayern - und nutzten diese auch !
  • Divers, gefundene Klang oder Frequenzsteine in diesem Gebiet, berichten von ,,zu schnellen und zu raschen" Interpretationen (Die Funktion dieser sogenannten Klangsteine werden in weiterführenden Zusammenhang in meinem neuen Buch beschrieben)

Wen doch alles entmystifiziert wurde zum Dreissesselberg und dem Lusen, wieso schreibe ich dann ein Buch darüber ?

 

Nun liebe Freunde, wie Ihr mich bereits kennt versuche ich mit meiner Arbeit der Wahrheit auf die Spur zu kommen ! In diesem Fall am ,,Geheimnisvollen Dreisesselberg“

 

Wahrlich gibt es auch eine Wahrheit auf diesem Platz -  diese Wahrheit wird Dinge an unser Tageslicht befördern, die schon seit sehr langem überfällig sind. - Bereits in meinen vergangenen Blogartikel schreibe ich von einem Herzzentrum in Verbindung zum Untersberg

 

Also … dran bleiben ! 

Manche Dinge sind halt nur ,,Subjektive Gedankenmodelle" die einfach mal so gesagt oder schnell beschrieben werden.

 

(c) Marcus E. Levski 

1) Gernot L. Geise: Keltenschanzen und ihre verborgenen Funktionen, Hohenpeißenberg 1998, 2. Auflage 2000

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

        Zahlen, Daten Fakten (Ende 2019):

10  Bücher - 2  Bestseller - 1.489   Seiten - 154   Kapitel - 10.000  Zuhörer - 8.000  Leser - 1,3 Mill.  Homepagebesucher